Baugebiete müssen noch warten Wolfhager Parlament hebt Beschluss auf

Baugebiete müssen noch warten
Wolfhager Parlament hebt Beschluss auf

Quellenangabe: Wolfhager Allgemeine vom 19.12.2020, Seite 3

Wolfhagen – Die Bebauungspläne für neue Wohngebiete in Istha, Niederelsungen und Altenhasungen werden nun doch nicht bis spätestens 31. Januar 2021 aufgestellt. Diesen Parlamentsbeschluss vom 11. November haben die Stadtverordneten am Donnerstagabend wieder aufheben müssen. Die Entscheidung war einstimmig.

Grund für diese Entscheidung ist ein drohender Konflikt zwischen zwei städteplanerischen Zielen – nämlich der Außenentwicklung der Ortsteile durch Ausweisung neuer Wohngebiete einerseits und der schwerpunktmäßigen Ortskernentwicklung andererseits.

Diese sollen durch das Dorfentwicklungsprogramm gefördert werden und können über das die Stadt Wolfhagen in den Genuss von Zuschüssen – und zwar im kommunalen und privaten Bereich – gelangen. „Beides geht so forciert nicht“, sagte Bürgermeister Reinhard Schaake (parteilos).

Ziel sei es nun, beide Themen so zu bearbeiten, dass sie nebeneinander Platz hätten. So geht mit dem Dorfentwicklungsprogramm die Erstellung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) einher, in dem Pläne und Konzepte für jeden Stadtteil erarbeitet werden.

Der IKEK-Prozess solle nun genutzt werden, um den Bedarf von Baugebieten zu überprüfen, ihn gegebenenfalls anzupassen und sicherzustellen, dass sie keine Konkurrenz zur Innenentwicklung als zentrales Ziel der Dorfentwicklung darstellen.